Best of Anni Freiburgbärin von Huflattich

Im September blühen Bauerngärten auf

Das Römische MartyrologiumDas Römische Martyrologium, der 6. Juli

Zu London in England der heilige Thomas Morus, Kanzler des britischen Königreiches. Er wurde für den katholischen Glauben und den Primat Petri auf Befehl König Heinrichs VIII. Enthauptet.

Ferner anderwärts eine große Anzahl anderer heiliger Blutzeugen und Bekenner sowie heiliger Jungfrauen.

Aus: Das Römische Martyrologium Ausgabe von 1962 Übersetzt von den Benediktinern der Erzabtei Beuron

Thomas Morus ist in den Tod gegangen, weil er das Ehesakrament bis in letzter Konsequenz verteidigte. Der notgeile Heinrich VIII. ließ ihn am 6. 7. 1535 enthaupten und seinen Kopf einen Monat lang auf der London Bridge zur Schau stellen.

Heute wird von höchstrangigen Prälaten bis zum weißen Mann aus Rom nur noch Hohn und Spott über diesen gottesfürchtigen Verteidiger des Glaubens ausgeschüttet. Es ist ein erbärmliches und gotteslästerliches Verhalten der heutigen „amoris letitia“ Vertreter festzustellen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.