Best of Anni Freiburgbärin von Huflattich

Der goldene Oktober läd zu herrlichen Herbstspaziergängen ein. Besonders gern besucht wird der Mühlenpark mit seinen täglichen Aufführungen der Geschichte eines tapferen Riesenbezwingers namens Don Bingo ähh Don Bong

Dekadenz

Gutmenschlich stinkender Fisch ohne Sahne

Gutmenschlich stinkender Fisch ohne Sahne

Als die Römer frech geworden, ging es mit ihnen bergab. Dekadenz breitete sich aus. Damit das dumme Volk nicht auf dumme Gedanken kam, bot man ihm Brot und Spiele an. Herrlich war es zu schauen, wie die Gladiatoren sich abschlachteten. Einen besonderen Höhepunkt gab es immer dann, wenn die beknackten Christen den wilden Tieren zum Fraße vorgeworfen wurden. Heißa, wie das Blut spritzte.

Auch Heute sind wir wieder in blutüberströmten Zeiten. Oh, wie gießen unsere… Weiterlesen

Das ist Dekadenz von seiner schönsten Seite. Der verwöhnte Balg sitzt in einem Topf leckerem Essen, einem reich gedeckten Acker von Cabomba (Wassernixe) und lässt sich von Mama durchfüttern.

Blesshuhn füttert Küken im Rosensteinpark

Das weckt doch üble Assoziationen an unsere linksradikale faschistische Antifa, deren Mitglieder_Innen zu Hause von Mama und politisch auch von Mama gepampert und gehudert werden.

Sei‘s drum.

Anni Freiburgbärin von Huflattich