Best of Anni Freiburgbärin von Huflattich

Der goldene Oktober läd zu herrlichen Herbstspaziergängen ein. Besonders gern besucht wird der Mühlenpark mit seinen täglichen Aufführungen der Geschichte eines tapferen Riesenbezwingers namens Don Bingo ähh Don Bong

Rosensteinpark

Ein neuer Trend in Sachen Haarfärbe-Kunst wird das must have des Sommers 2018: Green Hair. Zugegeben, diese Variante erinnert uns ein wenig an die Duocorn- und Lametta-Hair-Technik, was vermutlich an der ins Haar eingearbeitete Grünvielfalt liegt.

Schwanenküken im Rosensteinpark

Schwanenküken kurz vor Ausbruch der Pubertät im Rosensteinpark

Den von der Hairstylistin Anni F. v. Huflattich kreierten Grün-Mix (Green-Down) gibt es in unterschiedlichsten Ausführungen. Jeder Look ist einzigartig und wird mithilfe von Rasiermesser, natürliche Haarfärbemitteln und reines Dreckwasser aufs Haar gezaubert.

Dieser Green-Hair-Style ist perfekt für alle, die es gern fröhlich grün mögen.

Einbeineinflügel Nilgänse sind im Sommer 2017 absolut en vogue im Rosensteinpark.

Sommermode 2018

Sommermode 2018

Diese Nilgans gibt schon einen kleinen Ausblick auf die Sommermode 2018. Einbeineinflügeleinschnabeleinauge Nilgänse werden dann state of the art sein.

Die „normal“ gebliebene Verwandschaft dreht sich mit Grausen um.

Es war einmal eine Ente. Die lebte im Schlaraffenland. Richtig kuschelig gemütlich hatte sie es sich zwischen allerlei Leckereien niedergelassen.

Das Schlaraffenland liegt im Rosensteinpark

Aus diesem ihrem Schlaraffenland wollte sie sich nie mehr wieder vertreiben lassen. Tapfer verteidigte sie ihr kleines Schlaraffenland vor Eindringlingen und anderen furchterregenden Gestalten und sie wurde faul und fett und bald konnte sie sich bald nicht mehr bewegen.

Das war aber nicht schlimm. Denn nun stand der Winter vor der Tür. Da konnte sie verteidigen und zetern soviel sie… Weiterlesen

Nein! Wie oft muss ich Dir das noch erklären. Es geht nicht. Es wird nichts daraus. Heute schon gar nicht.

Gefüllte junge Rosensteinparkente - noch mit Innereien

Gefüllte junge Rosensteinparkente – noch mit Innereien

Nein! Bist Du so dumm oder tust Du nur so. Schlag es Dir aus dem Kopf. Daraus wird nichts.

Nein! Du kannst jammern und zetern soviel Du möchtest. Meine Antwort ist: Nein!

Nein! Lass es sein! Auch wenn Dir tausendmal das Wasser im Munde zusammenläuft:

Heute ist Freitag und da gibt es keine junge Rosensteinpark-Ente gefüllt! Außerdem, Du Pfeife, für Rosensteinparkenten gilt ganzjährige Schonzeit.

So eine Blödfresse

So eine Blödfresse

Hä! Dem Arsch hab‘ ich’s gegeben!
Weiterlesen

Gestern Abend ist Stuttgart von sintflutartigen Regenfällen heimgesucht worden. Blitze erhellten pausenlos die fahle Dunkelheit, der Donner grollte aus allen Richtungen.

Einsames Schwanenküken -- Ausnahmsweise nicht im Rosensteinpark

Heute Morgen ist der Spuk vorbei. Stuttgart ist untergegangen, versunken in trüben Fluten. Das junge Schwänlein sucht vom Rande des Killesbergs verzweifelt Vater und Mutter.

Wird es sie je finden?

Oder ist es schon Waise?

Ich weiß es nicht. Mehr dazu Morgen, wenn mein Büro wieder einigermaßen trocken und nutzbar ist.

Anni Freiburgbärin von Huflattich

Was man nicht im Kopf hat, muss man in der Datenbank haben!

Der Sommer hält Einzug im Rosensteinpark

Dieses hübsche frühsommerliche Bild mit der golden scheinenden Wiese im Vordergrund und dem dunkelgrünen Wäldchen im Hintergrund, gestern im Rosensteinpark fotografiert, ist mit dem Accent-AI-Filter von Luminar 2018 aufgehübscht.

Ich liebe künstliche Intelligenz

Aber man muss Obacht geben.

Ehefüralle im Rosensteinpark

Bei der Ehefüralle ist die Vererbung aller phänotypischen Merkmale dominant-rezessiv (s. Forschungsarbeiten von A. F. v. H. et al.), dass heißt, sie könnte unter bestimmten Bedingungen ziemlich rassistisch sein, da die Gene eines Partners völlig unterdrückt werden.

q.e.d.

… mit einem guten Frühstück. Nach vielen leckeren Insekten, Kerbtieren und ähnlichen Hochgenüssen des Gaumens

Libelle im Rosensteinpark

darf zur Auflockerung der Verdauung ein herzhafter Biss ins grüne balllastreiche Gras nicht fehlen.

Nur mit einem gesunden Mix aus tierischer und pflanzlicher Ernährung gelingt der Tag.

Der Sonntag ist ein Freudentag. Das heißt nicht, dass der Sonntag dazu da ist, lange zu schlafen und den ein oder anderen Mist zu fabrizieren.

Den Sonntag im Rosensteinpark genießen

Der Sonntag ist ein Freudentag, weil vor fast 2000 Jahren unser Herr den Tod überwunden hat und auferstanden ist. Deshalb wird der Sonntag als Tag der Freude gefeiert.

Das besondere an diesem Tag ist, jeder Katholik, der gottesfürchtig die Gebote unseres Herrn befolgt – das sind nicht allzu viele Gebote, die relativ leicht umzusetzen sind… Weiterlesen

Manche übertreiben, dass muss ich nach der Sichtung dieses Bildes feststellen. Heute Morgen hat meine Freiburgsekreärin diesen großfüßigen Burschen behangen mit edlen Spezereien fotografiert.

Vollbehangen mit Überresten des großen Fressens.

Blesshuhnküken im Rosensteinpark

Das Bild erinnerte mich an früher. Sehr viel früher, als Männe frühmorgens in der Schubkarre heimtransportiert werden musste.

Nun ja, die Zeiten haben sich geändert.