Best of Anni Freiburgbärin von Huflattich

Der goldene Oktober läd zu herrlichen Herbstspaziergängen ein. Besonders gern besucht wird der Mühlenpark mit seinen täglichen Aufführungen der Geschichte eines tapferen Riesenbezwingers namens Don Bingo ähh Don Bong

Schwan

Wie hat sich das Schwanenküken gefreut, jung wie es ist, die deutsche Fußballnationalmannschaft gewinnen zu sehen.

Schwanenküken im Rosensteinpark

Wie groß war die Enttäuschung, als es erfuhr, dass es gar keine deutsche Fußballnationalmannschaft gibt. Nur die Mannschaft mit ihren passdeutschen Türken.

„Manno“, sagte es, „dann gucke ich mir lieber das Bierdeckelschießen mit Kalle und Theo an! Das ist die bessere Alternative“

Der Frühling ist die Zeit des aufblühenden Lebens. Der Rosensteinpark ist ein Paradies für Liebhaber der niedlichen kleinen Küken.

Ziemlich stolze Entenküken

Ziemlich stolze Entenküken

Egal, ob es Entenküken sind, die vorwitzig aus dem Gras herauslugen,

Kein einsames Blesshuhnküken

Kein einsames Blesshuhnküken

oder ob es ein scheinbar einsam auf dem Teich schwimmendes Blesshuhnküken ist.

Kapitän auf hoher See

Kapitän auf hoher See

Absolute Hingucker sind immer wieder die Schwanenküken, sowohl als stolzer Kapitän auf dem Wasser,

und sein müdes Brüderchen

und sein müdes Brüderchen

als auch als müder Leichtmatrose auf dem Land.

Nilgansküken

Auch Nilgansküken… Weiterlesen

Ein neuer Trend in Sachen Haarfärbe-Kunst wird das must have des Sommers 2018: Green Hair. Zugegeben, diese Variante erinnert uns ein wenig an die Duocorn- und Lametta-Hair-Technik, was vermutlich an der ins Haar eingearbeitete Grünvielfalt liegt.

Schwanenküken im Rosensteinpark

Schwanenküken kurz vor Ausbruch der Pubertät im Rosensteinpark

Den von der Hairstylistin Anni F. v. Huflattich kreierten Grün-Mix (Green-Down) gibt es in unterschiedlichsten Ausführungen. Jeder Look ist einzigartig und wird mithilfe von Rasiermesser, natürliche Haarfärbemitteln und reines Dreckwasser aufs Haar gezaubert.

Dieser Green-Hair-Style ist perfekt für alle, die es gern fröhlich grün mögen.

Gestern Abend ist Stuttgart von sintflutartigen Regenfällen heimgesucht worden. Blitze erhellten pausenlos die fahle Dunkelheit, der Donner grollte aus allen Richtungen.

Einsames Schwanenküken -- Ausnahmsweise nicht im Rosensteinpark

Heute Morgen ist der Spuk vorbei. Stuttgart ist untergegangen, versunken in trüben Fluten. Das junge Schwänlein sucht vom Rande des Killesbergs verzweifelt Vater und Mutter.

Wird es sie je finden?

Oder ist es schon Waise?

Ich weiß es nicht. Mehr dazu Morgen, wenn mein Büro wieder einigermaßen trocken und nutzbar ist.

Anni Freiburgbärin von Huflattich