Best of Anni Freiburgbärin von Huflattich

Der goldene Oktober läd zu herrlichen Herbstspaziergängen ein. Besonders gern besucht wird der Mühlenpark mit seinen täglichen Aufführungen der Geschichte eines tapferen Riesenbezwingers namens Don Bingo ähh Don Bong

Stretching

Man darf ruhig einmal an einem einfachen Wochentag ein oder zwei Gläschen Wein zu sich nehmen, wenn am nächsten Tag die Arbeitskraft nicht darunter leidet.

Stretching im Rosensteinpark

Um völlig fit in den Tag danach zu gehen, empfehle ich gerne einige Stretching-Übungen, wie auf dem Bild zu sehen ist. Also Arme weit strecken und auf einem Bein stehen.

Klasse. Das hilft gegen alles.

bis die Fotografen kommen!

Übrigen: Aufdringliche Fotografen darf man ruhig zum mitmachen auffordern.

„Fritz jetzt komm endlich ins Wasser!“

Endlich kühles Nass

So ist die Sonne doch noch herausgekommen.

„Moment! Ich muss erst noch mein Stretching machen. Ich will doch keinen Herzinfarkt bekommen!“

Stretching wie Turnvater Jupp

und alles rast ins Wasser

Ich wünsche allen Lesern_X_innen einen burnoutfreien Tag

Anni Freiburgbärin von Huflattich

Baden ist fein, baden macht rein.

Baden macht sauber, ganz ohne Zauber.

Sommerspaß im Rosensteinpark

Rein ins Wasser ihr trüben Tassen und richtig austoben. Wer Sport treibt kommt nicht auf dumme Gedanken.

Aber Achtung! Aber Achtung! Bevor ihr ins Wasser geht müsst ihr euch warm machen. Leichte Stretching Übungen, kleine isometrische Gimmicks, bis ihr so richtig aufgewärmt seid.

Aber nicht übertreiben!

Dann rein ins kühle Nass, so macht baden Spaß.

Gruß von Bingobongo. Der schwimmt 1000 km toter Mann. Im Rosensteinparkteich. Bei Wind… Weiterlesen